Ackerlehrpfad

Ackerlehrpfad Schriftzug in den Pflanzen

Ein Gemeinschaftsprojekt der Münchinger Landwirte Herbert und Ulrich Schmalzridt zusammen mit der Umweltschutzbeauftragten Angelika Lugibihl.

Sehen, riechen, schmecken – viele Sinne kommen am Ackerlehrpfad auf ihre Kosten. Was man sinnlich erfährt, bleibt im Gedächtnis. Aus diesem Grund will Ihnen das Ackerlehrpfadteam diese Erfahrung jedes Jahr wieder anbieten. Das Ziel des Ackerlehrpfades ist es, die verschiedene Pflanzen und Kulturen, ihre Lebensansprüche und ihre Verwendungsmöglichkeiten zu vermitteln.




Sehen Sie im Folgenden einen Vortrag von 2009 des Münchinger Landwirts Ulrich Schmalzridt und des Heil- und Kräuterspezialisten Eugen Völlm. Bitte klicken Sie hier für den Film. (16,565 MB)

Auf einer Fläche von 900 Quadratmetern werden seit 1996 auf zwei mal 10 Meter großen Feldstreifen nicht nur die „üblichen“ Früchte des Strohgäus angebaut – zu besichtigen sind auch neue Züchtungen und in Vergessenheit geratene Feldfrüchte, wie Linsen, Mohn oder Färberdistel, die im vergangenen Jahrhundert in der Münchinger „ Anblümelstatistik “ noch vertreten waren, d.h. angebaut wurden.

Initiator war der Münchinger Landwirt Herbert Schmalzridt, der von Ulrich Schmalzridt beim Anbau und der Pflege der Kulturen unterstützt wird.

  • Ackerlehrpfad
  • Ackerlehrpfad
  • Ackerlehrpfad
  • Ackerlehrpfad
  • Blumen mit Hinweistafel
  • Ansprache Bürgermeister
  • Ackerlehrpfad Schulklasse
Wegbeschreibung zum Ackerlehrpfad

Die Umweltschutzbeauftragte der Stadtverwaltung übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit und die Organisation der verschiedenen Veranstaltungen: Führungen für Schulen und sonstige Gruppen, sowie die jährliche Auftaktveranstaltung zur Hauptblütezeit mit anschließendem Frühschoppen. Bei der jährlichen Auftaktveranstaltung, Ende Juni, erläutert ein fachkompetenter Agrarwissenschaftler die einzelnen Ackerkulturen, während Eugen Völlm, Heilkundiger aus Münchingen, sich den Heil- und Gewürzkräutern zuwendet. Der Ackerlehrpfad erfreut sich größter Beliebtheit bei Besuchern der Stadtteile Korntal, Münchingen und Kallenberg aber auch von umliegenden Gemeinden.

Der Ackerlehrpfad befindet sich ziemlich genau in der Mitte zwischen Korntal und Münchingen
im Gewann Birken. Zu Fuß oder mit dem Rad ist er bequem über das gut ausgebaute Feldwegenetz
zu erreichen. Mit dem „WEG-Bähnle“ erreicht man den Ackerlehrpfad von der Haltestelle Gymnasium
aus in ca. 2 km und von der Haltestelle Rührberg in Münchingen in ca. 1 km Entfernung.


 
ackerlehrpfad2.jpg
Bei der Aussaat